40 Jahre Mädchenriege Winkel - Glanzvolle Jubiläumsfeier im Breitisaal

Am Wochenende vom 16./17. November zelebrierte die Mädchenriege Winkel (MRW) den 40. Geburtstag mit einem vielseitigen und kurzweiligen Unterhaltungsprogramm nach dem Motto: „Erinnern - Lachen - Geniessen“. 100 Turnerinnen aller MRW-Generationen haben ein zweistündiges, attraktives Programm mit bebilderten Geschichten der vergangenen 40 Jahre vorgeführt. Über 500 Gäste waren überwältigt und begeistert. Das MRW-Leiterteam und viele fleissige Helfer sorgten für zwei unvergessliche und stimmige Auftritte im Breitisaal. Damit demonstrierten sie ihr unermüdliches und ehrenamtliches Engagement für ein aktives Dorfleben.

Am Wochenende vom 16./17. November zelebrierte die Mädchenriege Winkel (MRW) den 40. Geburtstag mit einem vielseitigen und kurzweiligen Unterhaltungsprogramm nach dem Motto: „Erinnern - Lachen - Geniessen“. 100 Turnerinnen aller MRW-Generationen haben ein zweistündiges, attraktives Programm mit bebilderten Geschichten der vergangenen 40 Jahre vorgeführt. Über 500 Gäste waren überwältigt und begeistert. Das MRW-Leiterteam und viele fleissige Helfer sorgten für zwei unvergessliche und stimmige Auftritte im Breitisaal. Damit demonstrierten sie ihr unermüdliches und ehrenamtliches Engagement für ein aktives Dorfleben.

Der Moderator Heinz Zürcher, erster Präsident der Mädchenriege, führte eloquent durch das bunte Programm. Genüsslich platzierte er die eine oder andere Anekdote aus der Vergangenheit und kündigte die Vorführungen bzw. Bildberichte gekonnt an. Die faszinierenden Programmteile wurden teilweise in alten Originalkostümen aufgeführt, hatten dieselbe Musik aus früherer Zeit. Es wurden auch komplett neue Nummern wie das grandiose Bodenturnen mit Piratenmusik einstudiert.

Die Kleinen, Mittleren und Grossen standen gleich mehrfach auf der Bühne und hatten wie die Millennials, 90-ties, 80-ties und Oldies grossen Spass. Die zwischendurch eingeblendeten Fotostrecken gaben einen umfassenden Einblick in die Schwerpunkte im Vereinsprogramm bzw. im Vereinsleben der MRW. Olympiasiegerin und ehemalige MRW-Turnerin Nicola Spirig wertschätzte die MRW-Veranstaltung am Samstagabend mit ihrem Spontanbesuch, gab ein berührendes Interview auf der Bühne und verbrachte sogar die Pause mit den aktiven Turnerinnen im Warteraum. Überraschend war der Auftritt von Marjana Barukcic, die der Mädchenriege ein Kunstwerk einer Geburtstagstorte mit einzigartigem Turnerinnensujet überreichte und damit erste offizielle Gratulantin war.

Mutig begann das MRW-Leiterteam seit Jahresbeginn zu planen. Entstanden ist ein Programm mit beeindruckendem Unterhaltungswert in über 1000 Stunden Freiwilligenarbeit. Als zum Schluss die 100 Turnerinnen zum Flashmob ansetzten, gingen die Emotionen hoch - es hat alle schlichtweg mitgerissen. Ein grosser Dank geht an das MRW-Leiterteam Rita Brogle, Caroline Härri, Sina Saggionetto, Regula Schenkel und Seraina Peter, an die ehemaligen und aktiv involvierten Leiterinnen Corinne Zürcher, Ruth Gut und Silvia Zürcher, an den sympathischen Moderator Heinz Zürcher sowie an all die wertvollen, unsichtbaren HelferInnen im Hintergrund. Der schöne Erfolg dank Teamwork stärkt den Zusammenhalt bzw. die Verbundenheit und bleibt in guter Erinnerung.

Applaus - "What a Show!“ rief ergriffen der Moderator ins Publikum. Und das Publikum quittierte das Finale mit frenetischem Jubel und Klatschen.

Liebe MRW, habt unermesslichen Dank für diese Höchstleistung und das wunderbare Erlebnis.

Jean Brogle